Redis auf Managed Flex Server

Redis ist eine In-Memory-Datenbank mit einer einfachen Schlüssel-Werte-Datenstruktur (Key Value Store) und gehört zur Familie der NoSQL-Datenbanken (ist also nicht relational).

Auf Ihrem Managed Flex Server bieten wir Ihnen die neuste Version an, welche regelmässig von uns aktualisiert wird. Im Control Panel wird angezeigt, über welchen Port Redis bei uns läuft; Host: localhost:6379

Anforderungen

Redis ist bei uns auf allen Managed-Flex-Servern standardmässig verwendbar.

WordPress

Für WordPress stehen diverse Plug-ins zur Verfügung, mit welchen sich die Cache-Optionen für Redis konfigurieren lassen. Wir empfehlen Ihnen, entweder Redis Object Cache oder Powered Cache zu verwenden.

Sobald das Plug-in installiert ist, aktivieren Sie es in der Übersicht und öffnen dann die Einstellungen. Hier lässt sich die Cache-Funktion für Redis aktivieren und je nach Plug-in stehen Ihnen optional erweiterte Einstellungen zur Verfügung.

Achtung: Wenn Sie mehrere Cache-Plug-ins gleichzeitig installieren und aktivieren, kann dies zu Konflikten führen. Entscheiden Sie sich darum nach einem allfälligen Test mehrerer Plug-ins für ein Plug-in.

Drupal 8

In Drupal muss für Redis zuerst das entsprechende Modul über einen Download-Link oder direkt als .tar.gz-Datei installiert werden. Die aktuelle Version finden Sie auf der offiziellen Website von Drupal.

Sobald das Modul installiert ist, müssen in der Datei «./sites/default/settings.php» folgende Zeilen am Schluss hinzugefügt werden:

/.sites/default/file.conf
/**
* Redis Configuration.
**/
$conf['chq_redis_cache_enabled'] = TRUE;
if (isset($conf['chq_redis_cache_enabled']) && $conf['chq_redis_cache_enabled']) {
$settings['redis.connection']['interface'] = 'PhpRedis';
$settings['cache']['default'] = 'cache.backend.redis';
// Note that unlike memcached, redis persists cache items to disk so we can
// actually store cache_class_cache_form in the default cache.
$conf['cache_class_cache'] = 'Redis_Cache';
}

Damit Redis im Status-Report angezeigt wird, empfiehlt es sich, den kompletten Cache zu leeren.

Magento

Redis wird bei Magento mit den folgenden SSH-Befehlen aktiviert:

bin/magento setup:config:set --cache-backend=redis --cache-backend-redis-server=127.0.0.1 --cache-backend-redis-db=0
bin/magento setup:config:set --page-cache=redis --page-cache-redis-server=127.0.0.1 --page-cache-redis-db=1
bin/magento setup:config:set --session-save=redis --session-save-redis-host=127.0.0.1 --session-save-redis-log-level=3 --session-save-redis-db=2

Eine ausführliche Erklärung zu den einzelnen Parametern finden Sie in der offiziellen Dokumentation von Magento.

Joomla!

In Joomla! gibt es direkt in den Einstellungen selbst die Möglichkeit, die gewünschte Cache-Methode auszuwählen. Unter System > Konfiguration > System > Zwischenspeicher (Cache) wird der «Cache Handler» ausgewählt, in diesem Fall «Redis». Als Server Host dienen die IP-Adresse 127.0.0.1 und der Server Port 6379.

TYPO3

Bei TYPO3 muss für die Verwendung von Redis lediglich die LocalConfiguration.php angepasst werden mit nachfolgendem Code. In dieser Beispielkonfiguration wurde die Lebensdauer für alle Caches exemplarisch auf 24 Stunden eingestellt, das lässt sich natürlich für die eigenen Bedürfnisse individuell anpassen.

/LocalConfiguration.php
'cacheConfigurations' => array(
  'cache_pages' => array(
    'backend' => 'TYPO3\\CMS\\Core\\Cache\\Backend\\RedisBackend',
    'options' => array(
      'defaultLifetime' => 86400,
      'database' => 0
    )
  ),
  'cache_pagesection' => array(
    'backend' => 'TYPO3\\CMS\\Core\\Cache\\Backend\\RedisBackend',
    'options' => array(
      'defaultLifetime' => 86400,
      'database' => 1
  )
  ), 
  'cache_hash' => array(
    'backend' => 'TYPO3\\CMS\\Core\\Cache\\Backend\\RedisBackend',
    'options' => array(
      'defaultLifetime' => 86400,
      'database' => 2
    )
  ), 
  'extbase_object' => array(
    'backend' => 'TYPO3\\CMS\\Core\\Cache\\Backend\\RedisBackend',
    'options' => array(
      'defaultLifetime' => 86400,
      'database' => 3
    )
  ), 
  'extbase_reflection' => array(
    'backend' => 'TYPO3\\CMS\\Core\\Cache\\Backend\\RedisBackend',
    'options' => array(
      'defaultLifetime' => 86400,
      'database' => 4
    ) 
  )
)

Weitere Informationen finden Sie direkt in der offiziellen Dokumentation von TYPO3.

Neos

In Neos muss folgende Datei bearbeitet werden: ./Packages/Framework/Neos.Eel/Configuration/Caches.yaml

Standardmässig sieht diese Datei wie folgt aus:

./Packages/Framework/Neos.Eel/Configuration/Caches.yaml
Eel_Expression_Code:
  frontend: Neos\Cache\Frontend\StringFrontend
  backend: Neos\Cache\Backend\SimpleFileBackend

Der Cache wird dann folgendermassen angepasst:

./Packages/Framework/Neos.Eel/Configuration/Caches.yaml
Eel_Expression_Code:
  frontend: Neos\Cache\Frontend\StringFrontend
  backend: Neos\Cache\Backend\RedisBackend

Weitere Informationen und Anleitungen finden Sie direkt in der Dokumentation von Neos.

 

Konnten Sie finden, was Sie suchen?

Unsere Support-Profis helfen Ihnen gerne persönlich weiter!

 

© 2001 - Hostpoint AG