PHP-Konfiguration

PHP bietet viele Konfigurationsparameter, welche die Eigenschaften und das Verhalten des Interpreters beeinflussen.
Sie können die Voreinstellungen ergänzen und einzelne Werte anpassen, damit diese Ihren Vorstellungen und den Anforderungen Ihrer Anwendungen entsprechen.

PHP Interpreter

Unsere Server setzen ein spezielles Modul ein, um PHP als CGI in den Webserver einzubinden. Ihre Skripte werden damit nicht als anonymer User wie «www» oder «nobody», sondern mit den Rechten Ihres eigenen Benutzers ausgeführt.

Dies bietet gegenüber dem häufig verwendeten Modul «mod_php» den Vorteil, dass alle Dateien Ihrem Benutzer gehören – egal, ob sie von Ihren PHP-Applikationen erstellt wurden oder ob Sie diese per FTP hochgeladen haben.

Sie haben dadurch ebenfalls die Möglichkeit, die Konfiguration in Form sogenannter PHP-Profile für einzelne Verzeichnisse oder Ihr ganzes Hosting bequem anzupassen.

PHP-Version wählen

Sie können die PHP-Version für eine Website oder für ein einzelnes Verzeichnis festlegen.

Die Optionen finden Sie unter:

  • «Webseiten» -> «Web-Einstellungen» bei der entsprechenden Webseite

oder

  • «Explorer/Web-Einstellungen» -> «Web-Einstellungen für aktuelles Verzeichnis» beim gewünschten Verzeichnis.

PHP Version

Anpassen der Konfiguration

Loggen Sie sich dazu in Ihr Control Panel ein und wählen Sie unter «Webseiten» die Option «Web-Einstellungen». Unter dem Reiter «PHP Konfiguration» können Sie aus einer Auswahl der am häufigsten genutzten Optionen wählen oder eigene Optionen hinzufügen.

Sie können jede Option anpassen, die sich in PHP zur Laufzeit anpassen lässt. Die Konfiguration wird in der Datei .user.ini gespeichert und im Document Root hinterlegt. Diese Optionen gelten auch für Unterverzeichnisse. Sie können die Datei auch mit einem Editor bearbeiten oder sie in ein anderes Document Root kopieren, um die Einstellungen für andere Webseiten zu übernehmen.

Häufig verwendete Optionen:

  • memory_limit (Geben Sie hier den gewünschten Wert unbedingt mit einem grossen M am Ende ein, z.B. «memory_limit 256M»)

Damit legen Sie fest, wie viel «Arbeitsspeicher» fix dieser Website zugeordnet wird. Beachten Sie bitte, dass dies einen Einfluss auf Ihre anderen Websites haben kann, falls hier ein zu grosser Wert eingetragen wird.

  • upload_max_filesize (Geben Sie hier den gewünschten Wert unbedingt mit einem grossen M am Ende ein, z.B. «upload_max_filesize 128M»

Maximale Grösse von Dateien, die über ein CMS (bspw. Wordpress) hochgeladen werden. 

  • post_max_size (Geben Sie hier den gewünschten Wert unbedingt mit einem grossen M am Ende ein, z.B. «post_max_size 128M»

Grösse eines Post-Befehls Ihrer Webseite, oft zusammenhängend mit upload_max_filesize und max_execution_time. 

  • max_execution_time (z.B. «max_execution_time 300»

Die Zeit in Sekunden bevor ein Prozess aufgrund eines Timeouts abbricht (z.B. beim Hochladen von grösseren Dateien über Ihr CMS).

Verfügbare Module für PHP

Generell sind folgende Erweiterungen installiert:

  • apcu
  • bcmath
  • bz2
  • calendar
  • Core
  • ctype
  • curl
  • date
  • dba
  • dom
  • exif
  • fileinfo
  • filter
  • ftp
  • gd
  • gettext
  • gmp
  • gnupg
  • hash
  • iconv
  • imagick
  • imap
  • intl
  • jsmin
  • json
  • ldap
  • libxml
  • mailparse
  • maxminddb
  • mbstring
  • mcrypt
  • mongodb
  • mysqli
  • mysqlnd
  • odbc
  • openssl
  • pcntl
  • pcre
  • PDFlib
  • PDO
  • pdo_dblib
  • pdo_mysql
  • pdo_pgsql
  • pdo_sqlite
  • pgsql
  • Phar
  • posix
  • pspell
  • readline
  • recode
  • Reflection
  • scrypt
  • session
  • SimpleXML
  • snmp
  • soap
  • sockets
  • sodium
  • SPL
  • sqlite3
  • ssh2
  • standard
  • sysvmsg
  • sysvsem
  • sysvshm
  • tidy
  • tokenizer
  • wddx
  • xml
  • xmlreader
  • xmlrpc
  • xmlwriter
  • xsl
  • yaml
  • Zend OPcache
  • zip
  • zlib

 

Konnten Sie finden, was Sie suchen?

Unsere Support-Profis helfen Ihnen gerne persönlich weiter!

 

© 2001 - Hostpoint AG